Eine weitere Ausgliederung scheint sich beim multinationalen Consumer Goods Hersteller Reckitt Benckiser Group mit Hauptsitz in Slough, England anzubahnen.

Laut unseren Quellen werden die einzelnen Sparten der Gruppe neu in Health und Hygiene & Home geordnet, dazu wurden die schneller wachsenden Segmente aus Home&Hygiene in den Health Bereich verschoben. Es sollen laut Reckitt zwei getrennte Geschäftseinheiten mit jeweils eigenem Gewinn- und Verlustkonto geschaffen werden. Eventuell bahnt sich hier ein Verkauf der Home Sparte zur Finanzierung einer größeren Investition im globalen HealthCare-Geschäft an. Die Zukunftsaussichten sind trotz der höheren Kosten durch die genannte Umgliederung und den anwachsenden Preisdruck attraktiv.
CEO Rakesh Kapoor, der weiterhin als Chef der Reckitt Benckinser Group fungiert, wird die Abteilung für Health leiten, zu der u.a. die auch in Deutschland bekannten Marken Nurofen-Schmerzmittel, Durex-Kondome und Mucinex-Erkältungsmittel gehören und 60 Prozent des Konzernumsatzes ausmachen. Rob de Groot, mit 29 Jahren bei Reckitt als Veteran zu bezeichnen, welcher derzeit für die Märkte Europa und Nordamerika zuständig ist, wird die Sparte Hygiene & Home mit u.a. den Marken Air Wick (Lufterfrischer), Cillit Bang (Reiniger) und Vanish (Waschhilfsmittel) betreuen.

Klare Kaufempfehlung durch die Deutsche Bank bei gleichbleibendem Niveau, jedoch eher für längerfristige Anlagen, da Quartal 3, 2017 eine noch schwächere Performance abgeliefert wurde als die schon eher niedrigen Erwartungen für dieses Quartal vorgaben, auch aufgrund der Cyberattacke im Juni, welche nicht nur Reckitt in Mitleidenschaft gezogen hatte, sowie einem verfehlten Produktlaunch der Reckitt Marke Scholl zu einem früheren Zeitpunkt und einem Boykottaufruf in Südkorea.

Der aktuelle Kurs von Reckitt Benckinser Group.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *